Blick auf den Holzfussboden und Aufzeichnungsblock der Maklerin, Stuckverzierung eiens Altbaus in Bremen

Wunderschöne Parkettfußböden in Bremer Altbau Häusern sind machmal mit PAK - Polycyklische aromatische Kohlenwasserstoffe - verklebt

Parkettfußböden in Bremer Altbauten, die auf Asphalt-Estrich oder Zementböden liegen, sind manches Mal mit einem PAK-haltigen Klebstoff verklebt worden. PAK ist die Bezeichnung für eine Stoffgruppe von organischen Verbindungen. Dieser Klebstoff wurde häufig bis in die 1970er Jahre eingesetzt. Der Verdacht auf ein PAK Vorkommen lässt sich über die Untersuchung einer Klebstoffprobe am Stabparkett feststellen. Auch ist eine Raumluftmessung in den betroffenen Räumen möglich. Solche Untersuchungen führt das Bremer Umweltinstitut durch. Es gibt keine gesetzlichen Grenzwerte für PAK, Richtwerte sind jedoch vorhanden.

Die große Stabilität der unterschiedlichen Stoffe in PAK und ihre gesundheitsschädliche Wirkung machen eine Sanierung ab einem gewissen Richtwert notwendig.
Sollte vom Umweltinstitut ein positives Ergebnis festgestellt werden, so wird das Institut auch eine Empfehlung zur Sanierung mitteilen. Die Sanierung des PAK belasteten Fußbodens ist aufwendig, aber möglich. Einige Firmen haben sich auf die Sanierung von Schad- und Giftstoffen spezialisiert. Hierbei ist es jedoch empfehlenswert mehrere Angebote einzuholen.

Für weitere Information rufen Sie uns gern an.